EMPFEHLUNG DES HAUSES | LASSE MATTHIESSEN

Ich erinnere mich gerne an letzten Herbst. Den habe ich in Berlin verbracht.
Ein bisschen in der Schule und dann ganz viel in der Stadt, bis ich eines Abends in der Popobar landete!
Wo ich das große Vergnügen hatte Lasse Matthiessen lauschen zu können.

Die Songs sind leise und laut, gefühlvoll, zerbrechlich. Wenn die Band dabei ist, dann spielen Streicher, Kontrabass und Schlagzeug ihre eigene Rolle. Solche Bands, in denen jedes Instrument Raum für sich bekommt sind mir die liebsten.
Ein bisschen still war es um ihn, weil er in New York war um sich ein wenig Staub, Dreck und Geschichten einzufangen.
Man darf auf neue Songs und sein Album “Dead Man Waltz” gespannt sein, wenn ich könnte ich würde nächste Woche nach Berlin düsen. Sofort!
Also, schnell in die nächste Ticketbox oder  HIER  hin.
Und dann am 9. August um 20.30 Uhr  ins B-Flat (Rosenthalerstr) nach Berlin zu einem wunderbaren Konzert!

2 thoughts on “EMPFEHLUNG DES HAUSES | LASSE MATTHIESSEN

  1. Pingback: antiperson » Blog Archive » Unfertig

  2. Pingback: Unfertig | netzfeuilleton.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s