IN BETWEEN THE MUSIC A LOT OF NEW YEAR HAPPEND

Das neue Jahr hat angefangen und ich bin schon mehr rumgedüst, zwischen den Welten, zwischen den beiden Zuhausen und den Freunden als die letzten Monate überhaupt. Was gut ist. Denn ich hab einfach mal NICHTS gemacht, ausser Pandabärmodus (in meiner neuen Blümchenhose) und Lesen (Sybille Berg “Der Mann schläft”), nur gutes Essen gegessen und 3 Kilo Orangen verputzt!!!
Kurz um: FERIEN like it’s 1999!!!

Dazwischen gab es eine kleine tolle Käfersilvesterfeier am See in Konstanz mit meinen Besten und jetzt bin ich wieder da wo ich die meiste Zeit bin, im Unistädtchen, und so langsam flattert die Arbeit von rechts und links.

Gestern hat die reizende Mrs. Tessa von flanelapparell ein noch reizenderes Video getweetet (das ich das wort mal benutzte hier) das in die Sammlung hier reingehört!

(von Temper Trap ist auch Sweetest Disposition, dass einem seit 500 Days of Summer nicht mehr aus dem Ohr geht!)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s