es tickt und es tackt, es klickt und es klackt

es sind die kleinen dinge. das ticken der uhr, die du hörst wenn du nur da liegst und die zeit an dir vorbei rieseln lassen kannst. oder die sonne, die durch das fenster scheint und den raum mit flecken besprenkelt. und manche von den sprenkeln landen bei dir im gesicht.
oder das gewitter, das wolkenbruch veranstaltet und über dich hinwegfegt. und du liegst da, mittendrin.

es ist der regenbogen an diesem ungewöhnlichen platz, der nur da ist, weil die türe den richtigen spalt hat. nur deshalb ist er da und nur deshalb kann ich ihn sehn. zufall.

es ist das knacken zwischen den noten. es ist der ausblick auf den see oder die kleine flüsterpost hier und da.
und es ist sommer und die luft knackt und die vögel piepen. ich hör die seiten von meinem buch beim blättern und ich singe beim autofahren mit dem radio mit. oder liege im garten und verfolge hummeln.

wenigstens ein wenig innehalten und sich an alles erinnern und behalten, weil die zeit rieselt.

5 thoughts on “es tickt und es tackt, es klickt und es klackt

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s